Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

An- und Nachfragen
An- und Rückmeldungen,
Reservierungen und Mitteilungen:

Durch * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.

Unsere Regeln für Sicherheit und Vergnügen bei Gruppentouren

vor der Tour

  Ausgeschlafen fährt man besser!

  Treffpunkt und Uhrzeit sind abgemacht,  also mach Dich rechtzeitig auf. Falls kurzfristig was dazwischen kommt, ruf die angegebene Telefon-nummer an, damit wir nicht unnötig warten müssen.

  Die Tour beginnt immer mit vollem Tank.

  Es werden Zeichen für die Verständigung während der Fahrt vereinbart.

  Die grobe Strecke wird bekannt gegeben, ebenso Rast- und Haltepunkte, soweit planbar und möglich.

während der Tour

  Die Gruppe wird vom Tourguide angeführt. Dahinter fahren die mit weniger Erfahrung bzw. weniger PS vorne mit, um das Tempo vorzugeben. Danach sollte es immer eine bunte Mischung geben: Abgucken ist erlaubt und erwünscht bei Ideallinie, Bremspunkten ... Den Schluss macht ein erfahrener Fahrer mit starker Maschine.

  In der Gruppe wird versetzt und mit Sicherheitsabstand gefahren, also nicht direkt nebeneinander. Der Tourguide fährt vorne links, der zweite rechts, der dritte links usw. Die Position sollte eingehalten werden.
In Kurven geht es in die "Perlenkette", danach wieder in die Position.

  In der Gruppe bleibt die Reihenfolge bestehen, d.h. es herrscht Überholverbot in der Gruppe, mit Ausnahme von „Sperrern“ und Guides.

  Der Platz neben dem Tourguide sollte immer freigehalten werden, damit die Tourleiter sich absprechen können.

  Jeder ist für die Gruppe und seinen Hintermann verantwortlich: wenn dieser anhält, hält der Vordermann an geeigneter Stelle auch an und gibt Signale nach vorne. Die Nachfolgenden suchen sich einen sicheren Punkt zum Anhalten, nicht einfach am Straßenrand stoppen. Der Tourguide wird an der nächsten geeigneten Stelle die Gruppe anhalten. Die Tourleiter klären die Situation. 

  Wenn die Gruppe auseinandergerissen wird (z.B. an einer Ampel), hat es sich bewährt, Hupsignale zu geben, damit die Vorausfahrenden an der nächsten geeigneten Stelle anhalten können.

  An roten Ampeln wird nebeneinander und dicht hintereinander angehalten, damit die Gruppe möglichst komplett während einer Grünphase passieren kann. Danach wieder Reihenfolge und Position einnehmen.

  Jeder fährt so, dass er sich noch sicher fühlt.

  Auch beim Überholen ist jeder für sich selbst verantwortlich. Beim Wiedereinscheren darauf achten, dass vielleicht noch einer nachkommt: Also nach rechts und nicht ausbremsen!

  Es werden genügend Pausen und Stopps eingelegt. Bei Not: Handzeichen und/oder Lichtzeichen!

  Bei Tankstopps tanken alle.

  Nicht mit anderen Gruppen weiterfahren, die man unterwegs an der Strecke trifft. Sollte dies passieren, wird der Tourguide an geeigneter Stelle halten. Die Tourleiter klären die Situation.

  Tourguide, Schlussmann und „Sperrer“ tragen Sicherheitswesten.

  Fahre rücksichtsvoll und höflich.

Alle männlichen Bezeichnungen gelten genauso für Frauen!

"unsere Regeln" als .pdf zum Runterladen